Der Beginn der Reise

Aus Monaten wurden Tage, aus Tagen Stunden, bis es schließlich nur mehr wenige Minuten waren, bis das Abenteuer begann und ich mich schließlich am Gate G31 des Flughafen Wien´s wiederfand.

Ich verspüre so unglaublich viel Dankbarkeit, dass eine Herzensidee die ich 2016 hatte, mir als Vision im September 2017 bei einer Wanderung in Kärnten nochmal in den Sinn kam, seit Oktober mit dem wunderbaren Logo von Wald und Schwert ein Gesicht hat und weiteres eine Webseite, um gemeinsam mit euch Großes zu bewirken. 

Nach 3 Tagen in Bangkok sitze ich gerade im Zug nach Chiang Mai und versuche für euch die richtigen Worte für meine Vorfreude zu finden. Ich muss feststellen, dass dies fast unmöglich ist. Ich schau immerwährend beim Fenster hinaus und das Bewegbild, welches sich vor meinen Augen offenbart, lässt mich richtig heimisch fühlen und wissen, dass ich an einen Ort reise, an dem ich mich sehr zu Hause gefühlt habe. 

Um 20:00 werden ich und Maria bereits von zwei Students von der CSF (children shelter foundation) am Bahnhof abgeholt und dann dürfen wir ein wunderbares Welcomedinner genießen und werden uns danach zur Ruhe legen. Ich weiß nicht, ob ihr es aus meiner Seite schon herausgelesen habt, aber Joy´s house ist ein wunderbares Guesthouse, dass auch ihr buchen und besuchen könnt. Ein magischer Ort, der sich nicht nur um euer Wohl kümmert, sondern auch gerne bei der Organisation und Umsetzung von weiteren Trips in den Norden oder gar Kochkursen unterstützt. Viele die zum ersten Mal in das Land der Sonne und des Lachens reisen, konzentrieren sich meist nur auf den Süden, aber da entgeht euch was. Die Besonderheit in dieser Region ist definitiv, dass es nicht touristisch überlaufen ist und man kulturell so einiges entdecken darf.

Morgen ist Montag der 19.03.18 und beim Frühstück werden wir unser erstes Meeting mit der wunderbaren Jarm haben, wo wir dem gesamten Team vorgestellt werden, die Räumlichkeiten besichtigen dürften und gleichzeitig alle Randdetails besprechen werden. Wir haben jetzt insgesamt eine Woche Zeit alles vorzubereiten und zu planen. Am Dienstag wird auch Kristopher von hair without boarders aus Atlanta zu uns stoßen. Ich glaube er wird recht geschafft sein von der Weltüberquerung, die er mit dem Flugzeug zu bewerkstelligen hat, aber wie sagt man immer so schön: alles zu seiner Zeit.

Vorerst dürfen wir uns auf einen wunderbaren Ort mit Herzensmenschen freuen und über das Lachen und die Vorfreude der Kinder. Ich halte euch auf dem Laufenden und freue mich sehr euch auf diese Reise gefühlt mitnehmen zu dürfen.

www.guesthouse-chiangmai.com

www.hairwithoutboardes.org

© 2017 | Lisa Maria Matzner

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now